Allgemeine Geobotanik: Biogeosysteme und Biodiversität by Richard Pott

By Richard Pott

Dieses Lern-, Lehr- und Lesebuch zeigt die Vielfalt des Lebens auf unserer Erde. Es ist ein Lehrbuch der von Alexander von Humboldt begründeten Wissenschaftsdisziplin Geobotanik, welche alle globalen Lebensräume zu ergründen und zu verstehen sucht. Das Buch behandelt die fundamentalen Fragen der Geobotanik und der Pflanzengeographie: Warum gibt es eine so riesige Diversität von Lebensräumen auf der Erde und wie ist sie entstanden? Wie sah die Welt in vergangenen geologischen Epochen aus und welche Rolle spielt der Mensch in seiner Umwelt?

Show description

Read or Download Allgemeine Geobotanik: Biogeosysteme und Biodiversität (Springer-Lehrbuch) PDF

Best botany books

Agrobacterium Protocols

Agrobacterium tumefaciens is a soil bacterium that for greater than a century has been often called a pathogen inflicting the plant crown gall disorder. in contrast to many different pathogens, Agrobacterium has the facility to carry DNA to plant cells and completely adjust the plant genome. the invention of this exact characteristic 30 years in the past has supplied plant scientists with a strong software to genetically rework crops for either simple study reasons and for agric- tural improvement.

Structural Wood Detailing in CAD Format

Structural wooden Detailing in CAD layout is a reference library for wooden construction development. Engineers, architects, and contractors will locate the publication invaluable for day-by-day use and perform. It offers structural information for construction, that is a significant component in construction layout. utilizing a library of ordinary information saves a lot of the engineering money and time which used to be spent drawing a similar information again and again.

Additional info for Allgemeine Geobotanik: Biogeosysteme und Biodiversität (Springer-Lehrbuch)

Example text

Fischer, Jena Rikli M (1943-48) Das Pflanzenkleid der Mittelmeerländer. Huber, Bern Saporta LCJG (1862) Etudes sur la végétation du sud-est de la France à l'époque Tertiaire. Annales des Sciences Naturelles 16: 309-45; 17: 191-311 Saporta LCJG (1869) L'Ecole transformiste et ses dernièrs travaux. Revue des deux mondes 2d ser 83: 635-74 Saussure HB de (1779) Voyages dans les Alpes. 4 Bde, Neuchâtel Saussure HB de (1787) Essais sur l´hygrométrie, Neuchatel Schaefer M (2002) Ökosystemingenieur Regenwurm – Biodiversität und ihre ökologischen Funktionen.

Das Universum war geboren. So sagt es uns die Astrophysik. Über 10 Milliarden Jahre später kondensierte eine interstellare Wolke aus wirbelndem Gas und Staub und begann sich zu erhitzen. Die große Hitze führte von nun an unmittelbar zu atomaren Reaktionen: Im Mittelpunkt der Gas-Staubwolke baute sich Druck auf: Was wir heute als Sonne kennen, begann vor 4,6 Milliarden Jahren zu scheinen. Die junge Sonne übte auf den Rest der Wolke eine immer stärker werdende Gravitation aus, bis sie sich in ihrem Einzugsgebiet alle Materie einverleibt hatte.

Linnaea 12: 159-200 Grisebach A (1847) Über die Vegetationslinien des nordwestlichen Deutschlands. Göttingen Grisebach A (1872) Die Vegetation der Erde nach ihrer klimatischen Anordnung. Ein Abriss der vergleichenden Geographie der Pflanzen. Wilhelm Engelmann, Leipzig Groombridge B (ed) (1992) Global biodiversity. Status of the earth's living resources. Chapman & Hall, London Groombridge B, Jenkins MD (2000) Global biodiversity. Earth’s living resources in the 21st century. World Conservation Press, Cambridge Grubb PJ (1977) The maintenance of species richness in plant communities: The importance of the regeneration niche.

Download PDF sample

Rated 4.14 of 5 – based on 13 votes